Wieviel sind wir bereit zu opfern und wofür? Jean Anouilh (1910-1987) schrieb 1941/42 das Theaterstück „Antigone“. Er greift den antiken Stoff von Sophokles Antigone aus dem Jahre 442 vor Christus auf und überträgt das Werk in die moderne Zeit. Bei Anouilh erscheint Antigone als tragische Heldin. Antigone ist 15 Jahre alt, als sie sich bewusst für den eigenen Tod entscheidet, indem sie ihren Bruder beerdigt. König Kreon hatte diese Beerdigung unter Androhung der Todesstrafe verboten. Antigone wird hingerichtet.