Der Schauspieler verkörpert seine Rolle und auch die Stimme gehört zum Körper. Der Körper wiederum ist mit den Gefühlen verbunden. Das heisst, dass er ständig für seinen Körper ein Bewusstsein braucht. Er muss also wissen, welche Wirkung seine Gestik und seine Mimik hat. Er muss seinen Körper kennen und beherrschen. Wie beim Musiker die Geige, ist für den Schauspieler der Körper sein Instrument. Der Körper hat seine eigene Sprache und lügt nicht, er drückt vielmehr aus, was wir oft mit der Sprache versuchen zu verbergen oder zu kontrollieren.

Was ich anbiete, ist eine gute professionelle Vorbereitung für das Vorsprechen an Schauspielschulen und Beratung bei der Auswahl der Rollen.
Neben meiner langjährigen Theaterarbeit als Regisseurin habe ich insgesamt fünf Jahre Schauspielschulen geleitet, dort unterrichtet. Ich habe viele Projekte erarbeitet und Inszenierungen mit Auszubildenden gemacht, die äußerst positives öffentliches Interesse geweckt haben. Ich unterrichtete privat in eigenen Räumen und war Schauspiel – Dozentin für Grundlagentraining, Szenen- und Rollenstudium an der Schauspiellehrwerkstatt e.V. Köln Schauspielschule „Der Keller“, Köln Theaterakademie Köln Musikhochschule Köln Alanus Hochschule, Alfter Ich bin zudem ausgebildete Strasberg-Trainerin, Trainerin des emotionalen Gedächtnisses nach Lee Strasberg:„The Method“ Langjährige Ausbildung mit Supervision in Berlin, Paris, Köln und Zakinthos/Griechenland bei Walter Lott und Dominik de Fazio, Actor’s studio New York.