Das Stück beruht auf einer wahren Begebenheit. Den Sozialrevolutionär Iwan Platonowitsch Kaljajew hat es gegeben und er hat die Bombe wirklich erst beim zweiten Versuch am 17.Februar 1905 mit tödlicher Folge auf den Großfürsten Sergei Alexandrowitsch Romanow geworfen. Den ersten Versuch brach er ab, als er bemerkte, dass in der Kutsche neben dem Großfürsten auch seine Frau und die Neffen saßen. Camus machte daraus das Stück „Die Gerechten“ und stellt die Frage: Wie weit darf man gehen, wenn man die Welt von Ungerechtigkeit befreien will? Dazu passt das Sprichwort: „Wer Gewalt sät, wird Gewalt ernten.“