Corona und die Folgen – ein Zwischenbericht, deshalb, weil ich noch dabei bin, die Nacharbeit zu machen.
Eine tief berührende Horoskopaufstellung, die am Sonntag 28.Juni 2020 in meiner Praxis stattfand, beschäftigte sich mit der Zeitqualität 2020 – 2025.
Nach der Aufstellung wurde ich von allen Seiten gefragt: Wie war es? Was habt ihr herausgefunden?


Die Tiefe des Erlebens kann man mit Worten nicht weitergeben. Das Besondere und Heilende liegt nämlich in der Ganzheitlichkeit der Erfahrung (Körper/Seele/Geist). Dennoch, wir haben die Arbeit nicht für uns allein gemacht.
Ich fragte mich: Was haben wir entdeckt? Was können wir lernen und was können wir weitergeben? Ich selbst erinnere mich nicht an alles. Ich bin so beschäftigt im Geschehen im richtigen Moment die richtigen Fragen zu stellen, alles mitzubekommen und mit meiner Aufmerksamkeit und Konzentration über Stunden die Energie zu halten, dass ich keine Kapazität mehr frei habe, um die vielen Details zu verankern. Während meinen Tätigkeiten dieser Art bin ich medial und ganz im Hier und Jetzt. Deshalb habe ich alle neun Beteiligten gebeten, mir das Wichtigste zeitnah schriftlich mitzuteilen, was sie aus den fünf intensiven Stunden erinnern und mitgenommen haben.
Alle neun haben mitgemacht. Wieder war ich sehr berührt. Die Texte liegen nun hier und ich arbeite schon seit Tagen neben meinen anderen Beschäftigungen daran, eine Betrachtung zu verfassen, die sinngemäß das Geschehene wiedergibt und in der sich jeder wiederfinden kann, der dabei war. Zudem sollten auch Menschen, die interessiert sind, das Ergebnis unserer Forschung nachvollziehen können, selbst ohne astrologische Kenntnisse.